Manni

Manni

IMG_0182

Es wird Zeit das die Bewohner des Käfigs hier mal genauer vorgestellt werden. Heute geht es mit meinem großen Manni los.
Manni zog im Oktober 2014 ein und er war damals bereits ein Jahr alt. Sein 100% genaues Geburtsdatum ist leider unbekannt, haben es aber auf den 26. August 2013 geschätzt. Bevor er bei uns einzog, wohnte er eine Weile im Tierheim und wo er davor war weiß nur er. Der Beweggrund weshalb Manni zu uns kam war eigentlich ein trauriger. Remy war im September 2014 verstorben und Hubert war einsam. Nach der komplizierten Integration von Max und Hubert zu Remy, stellte ich mich gleich auf eine wochenlange Integration vor. Ich sollte aber überrascht werden, denn Hubert und Manni haben sich sehr schnell angefreundet. Was bestimmt daran liegt das Manni sehr kontaktfreudig gegenüber Artgenossen ist. In der Zeit habe ich auch 3 Beiträge dazu gepostet: Hello Manni! ,Hubert & Manni “Gesucht und Gefunden” und Hubert & Manni “Ratten WG”. Obwohl Manni in vielen Situationen recht vorsichtig ist oder besser gesagt war, wollte er jedoch immer wieder Neues entdecken. In seinem Haus im Käfig muss es immer frische Stoffstücke geben, die er auch mal “zum Waschen” auswirft, wenn sie seinen Ansprüchen nicht mehr genügen.
Als ich im März nach Remscheid zog, machten Hubert und Manni Urlaub bei meiner Oma. Gleichzeitig wurde Hubert, der damals schon 2 1/2 war, krank. Er bekam eine Hinterhandlähmung die rasend voran schritt und starb am Abend des 1. April 2015. Ich wollten Manni danach etwas Zeit lassen um mit dem Verlust klar zu kommmen. Er hatte sich jedoch deutlich verändert, was auch daran lag das er sehr am Hubert hing. Er zog sich immer weiter zurück und wenn er mal draußen war, wollte er nur auf dem Sofa knuddeln und hat aus Frust gefressen. Das neue Mitbewohner einziehen war klar, nur dauerte die Suche etwas länger.
Schließlich zogen Ivy und Coco ein. Zunächst in einen Übergangskäfig, da die Beiden noch zu klein waren für Kampfgewicht Manni. Manni ist ja recht groß, aber er zeigte sofort reges Interesse. Nach eins / zwei Wochen habe ich angefangen, das die drei sich auf dem Sofa treffen. Da dies von allen Seiten ohne große Reiberein ablief, zogen Coco und Ivy dann auch bei Manni ein. Eigentlich erst tagsüber, aber als die Drei zusammen im Haus lagen und schliefen konnte man sie nicht mehr trennen. Seit dem ist Manni wieder viel munterer und erkundet auch wieder. Man merkt zwar den Altersunterschied, aber Manni ist immer noch der Boss im Rudel.
Im September war die Sorge dann groß als er plötzkich hinkte und er musste ein paar Tage auf die “Krankenstation”. Naja er wurde von mir dauerbewacht wenn ich daheim war und es verheilte zum Glück schnell. Vor ca. 2/3 Wochen wieder ein Schock. Manni hatte eine Zyste und musste behandelt werden. Dazu hatte ich hier ja ein Beitrag gepostet (RatWeek “Manni again”). Seine Wunde ist inzwischen wieder geheilt und ich bin jeden Tag froh ihn hier zu haben, in der Hoffnung das er richtig alt wird. Coco und Ivy helfen ihm zumindest dabei jung zu bleiben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *