Erster Tierarztbesuch #CocoIvyManni

IMG_0284Am letzten vorletzten Freitag war es soweit. Coco und Ivy mussten das erste mal zum Tierarzt. Es war jetzt nichts dramatisches aber dennoch wichtig. Alle Drei (Manni war natürlich auch dabei) haben die letzte Woche immer etwas geschnieft. Heißt, ich hab immer mal wieder eine Ratte niesen gehört und wer sich mit Ratten auskennt weiß, dass ein harmloser Schnupfen auch mal ausarten kann. Zudem hatte Ivy ein paar kleine Wunden am Rücken die mir sehr nach Kratzwunden aussahen. Manni, welcher schon öfter eine Tierarztpraxis von innen gesehen hat, musste zur Zahn- und allgemeinen Gesundheitskontrolle. Immerhin ist der werte Herr schon über 2 Jahre alt.

Hin ging es mit dem Bus. Das kennen alle Drei schon und sind dementsprechend ruhig in der Transportbox. Statt zur Oma, ging es diesmal aber woanders hin. In der Praxis angekommen, habe ich die Box aus der Tasche genommen. Die Box ist im Herbst/Winter immer in einer Tasche, um die Rattchen vor Kälte, Regen usw. zu schützen. Sind ja schließlich verwöhnte Wohnungsratten. In der Praxis waren zum selben Zeitpunkt auch 6 (teils große) Hunde und es war dementsprechend laut. Manni hatte sofort seinen geschockten Blick aufgesetzt. Da kamen wohl Erinnerungen an seine Zeit im Tierheim hoch. Coco war hingegen neugierig wie immer und Ivy hatte sich irgendwo unter dem Manni verkrochen. Also alles beim Alten. Im Behandlungszimmer musste Manni zuerst dran glauben. Er wurde abgetastet, was ihm gar nicht gefiel und er dann auch gleich seine Toilette verrichtete. He is such a Drama Queen ;). Dann wurden seine Zähne kontrolliert sowie seien Nase und Ohren. Resultat: Bis auf die Tatsache das er etwas zu viel gefuttert hat, ist er gesund. Was wirklich erfreulich ist in seinem Alter. Die Sache mit dem Gewicht war ja bereits bekannt. Es liegt die Vermutung nah das er Probleme mit dem Stoffwechsel bzw. mit Hormonen hat, da er kastriert ist. Zudem hat er weißes Fell und diese Ratten neigen zu Übergewicht.
Danach folgte Coco. Sie wurde auch abgetastet, war aber dabei recht ruhig. Sie ist ja sehr aufgeschlossen und war erstaunlich entspannt. Sie ist absolut gesund. Die Nase ist trocken und die Augen sehen auch gut aus.
Als letztes kam Ivy an die Reihe. Diese mussten wir erstmal finden unter all den Decken in der Box ;). Sie war absolut nicht amused. Das abhorchen und abtasten gefiel ihr gar nicht. Für ihre Wunden bekam sie ein Mittel auf die Haut, welches sich verteilt und den Juckreiz minimiert. Auch ihre Nase und Ohren wiesen keine Zeichen einer Erkältung auf. Wahrscheinlich mussten die Drei mal wegen Staub usw. niesen. Das kann mit Streu im Käfig ja schnell mal passieren.

Nach dem Tierarzt Besuch ging es erstmal zur Oma. Diese wohnt quasi auf dem Weg und natürlich durften sich die Drei austoben und es gab leckeres Essen. Manni war zwar etwas sauer auf mich, aber hat sich dann doch recht schnell beruhigt. Nach Tierarztbesuchen kann er schon mal ganz schön nachtragend sein. Gestern war ich inzwischen nochmal beim Tierarzt mit Ivy.  Es war ihre aller erster Solo-Ausflug und sie war beim Tierarzt erstaunlich taff. Was für sie sehr untypisch ist und ich bin stolz auf die Kleine. Trotzdem war sie sichtlich froh als sie wieder Daheim bei ihren Geschwistern war. Vorerst war das auch der letzte Tierarzt Besuch. Wenn keiner der Drei krank wird, muss Manni erst im Februar wieder hin. Dann wird er 2 1/2 und wird durchgecheckt. Für manche mag das übertrieben sein, aber aus Erfahrung weiß ich das regelmäßige CheckUps, dass Leben einer Ratte durchaus verlängern können. Wenn man seit vielen Jahren Ratten hält, erkennt man Krankheitsanzeichen zwar evtl. eher als total Laein, aber nur ein Tierarzt kann wirklich sagen was Sache ist. Ich kann die Praxis von Dr. Horst Sieg hier in Remscheid übrigens wärmstens empfehlen. Sehr nettes Team und kompetente Beratung.
IMG_0140

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *