Goodbye Manni! #RIP

IMG_0810

Eigentlich war für Sonntag Manni’s Jahresrückblick 2015 geplant. Jedoch, kam alles am Sonntag morgen anders als geplant. Manni ist in der Nacht zum Sonntag verstorben. Wann kann ich nicht genau sagen. Am Abend zuvor war er noch drauf wie immer. Also so munter wie ein Rattchen in seinem Alter nun mal ist und er war verfressen wie immer. Er hat Abends noch bei mir unter der Decke gekuschelt und es war wie gesagt alles normal. Weil ich sehr sehr müde war hatte ich ihn dann gegen 23Uhr wieder in den Käfig gebracht. Aus heutiger Sicht könnte ich mich dafür Ohrfeigen! Wieso bin ich nicht noch länger aufgeblieben, wieso hab ich ihne nicht länger bei mir gelassen oder wieso hab ich ihn nicht gleich bei mir übernachten lassen? Fragen die man sich stellt und die einen wirklich verrückt machen. Aber hätte man wirklich was verhindern können? Wohl eher nicht denn aufgrund seines Alters von ca. 2 Jahren und 5 Monaten kann es gut sein, das sein Herz einfach aufgehört hat. Am Sonntag morgen ist mein erster Gang immer zum Rattenkäfig. Ausgeschlafen und voller Pläne für den Sonntag mache ich den Käfig auf und sehe Manni ganz hinten in der Ecke. Manchmal warten die Drei schon an der Tür aber da Coco und Ivy auch noch schliefen, dachte ich mir erst nix weiter und versuchte Manni aufzuwecken. Jedoch war er kalt und reagierte nicht. Wie im Schock holte ich ihn raus und legte ihn in eine Decke. Es war keine Leichenstarre vorhanden. Ich habe darauf sein Herz und seine Atmung kontrolliert. Nichts. Ich war wie im Schock und mir sprang immer nur der Gedanke im Kopf herrum: Das kann doch jetzt nicht war sein!!?! Manni!!! Mein großer Manni!! Ich rief sofort meine Oma an, die ich immer in solchen Situationen anrufe.

Nachdem der erste Schock überwunden war, holte ich Coco und Ivy aus dem Käfig. Beide waren für ihre Verhältnisse verstört. Manni war ihr großer Bruder, ihr Beschützer und er war der Boss. Manni war immer aufgeschlossen gegenüber anderen Artgenossen (auch Fremden) und auch Menschen. Er hatte so ein großes Herz, das ich es selten bei Ratten erlebt habe. Er hat einen regelrecht umgehauen wenn man ihn kannte. Er hat es geliebt abends unter der Decke mit Netflix oder TV zuschauen und dabei einen leckeren Snack zu genießen. Besonders als er älter wurde. Er hat die ganze Umzugszeit miterlebt und auch den Verlust von Hubert verkraften müssen. Manni hinterlässt eine riesige Lücke in unseren Herzen und wir alle werden ihn sehr vermissen. Vergessen werden wir ihn jedoch nie! Dafür ist er einfach zu sehr unser Manni.

 

Manni
26. August 2013 – 10. Januar 2016
Follow:

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *